Deutsch Hilfe
Tiga Terra Kaffee für Vollautomaten in der Siemens s700

Klare Vorteile: Darum eignen sich Robusta-Bohnen so gut für Vollautomaten

Vollautomaten sind bei Kaffeeliebhabern aus verschiedenen Gründen umstritten. Trotzdem kann man ihnen vollmundige, aromatische Tassen entlocken – gerade mit Robusta-Bohnen oder einem ausgewogenen Blend.

Seit Jahrzehnten hält sich das Gerücht, die Pflanzengattung Caffea Canephora und ihre bekannteste Varietät Robusta seien minderwertig gegenüber Arabica-Kaffee. So kommt es, dass der Fokus in der Kaffeewelt noch immer auf letztgenannter Varietät liegt. Dabei stecken in Robusta-Bohnen zahlreiche Potentiale, die ausgeschöpft werden können.

Robusta vs. Arabica

Dass Robusta-Pflanzen “robuster” sind als ihr Gegenüber, ist hinlänglich bekannt. Einige weitere Unterschiede haben wir hier für dich zusammengefasst. Tatsächlich scheint sich bezüglich der Reputation von Robusta in den vergangenen Jahren einiges getan zu haben, denn mittlerweile hat sich die Überzeugung durchgesetzt, dass für Kaffeezubereitung im Vollautomaten zumindest ein Arabica/Robusta-Blend zu empfehlen ist.

Aber warum eigentlich? Stimmt es, dass Robusta bestimmte Qualitäten mit sich bringt, die vor allem Liebhaber:innen von Vollautomaten glücklich machen? Spoiler: ja.

Robusta weist klare Vorteile gegenüber Arabica-Bohnen auf, wenn es um die Zubereitung im Vollautomaten geht. Doch auch hier gilt, wie bei allen anderen Themen in Bezug auf Kaffee, Verallgemeinerungen zu vermeiden: Auf die jeweilige Sorte kommt es an, somit auf den Anbau, die Verarbeitung und die Röstung.

Das grundsätzliche Problem von Vollautomaten ist, dass die Einstellungsmöglichkeiten begrenzt sind. Vollautomaten haben beim Mahlgrad keinen derart großen Spielraum wie designierte Kaffeemühlen. Auch kann es schnell passieren, dass mit zu heißem oder zu kaltem Wasser gebrüht wird. Arabica-Bohnen sind empfindlich, verlieren schnell ihre Komplexität und werden bitter, wenn zu heiß gebrüht wird und/oder der Mahlgrad zu grob eingestellt ist. Robusta-Bohnen verzeihen mehr.

Tiga Terra Kaffee für Vollautomaten in der Siemens EQ 9 plus connect

Kaffees und Espressos für Vollautomaten

Hinzu kommt, dass für viele Vollautomaten die Kreation einer samtigen, aber gleichzeitig stabilen Crema eine Herausforderung darstellt. Robusta-Bohnen erleichtern der Maschine diese Aufgabe, denn die Bohnen dieser Varietät verfügen von Natur aus über wenige Lipide und enthalten nach dem Rösten mehr CO2. Die Crema ist daher stabiler als bei Arabica. Zudem unterscheidet sich die Farbe: Während die Crema von Arabica-Bohnen rötlich-braun ist, zeichnet sie sich bei Robusta-Bohnen durch ihre dunkelbraune Farbe mit Grautönen aus.

Du bist stolz auf deinen Vollautomaten, aber noch immer nicht 100 %ig von Robusta-Kaffee überzeugt? Wir haben einige weiterführende Lektüre für dich, denn Robusta ist nicht gleich Robusta: Der Anbau und die Verarbeitung von Robusta hat sich mit der Etablierung von Spezialitätenkaffee in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. Unser Röster Hannes gibt hier einen tiefgreifenden Einblick in “fine Robusta”.

Ein Beitrag von Stephan Eicke

Es gibt 0 Kommentare zu diesem Beitrag.
Kommentare einblenden